Kaffee & Kreatives (4): Zeitschriftenständer aus Kaffeesack

Manchmal brauchen Dinge etwas Zeit, um zu reifen... So zum Beispiel auch dieser Zeitschriftenständer. Die Idee habe ich schön öfter und immer mal wieder im Internet gesehen. Zum Beispiel bei Pinterest hier oder mit Anleitung und in etwas komplizierter auch beim Couch Mag (runterscrollen!). Als dann die Kaffeesäcke von Agáta bei mir lagen, wurde die Idee konkreter. Und jetzt ist der Zeitschriftenständer endlich fertig!

Lust, auch einen zu bauen? Wobei bauen etwas übertrieben ist - es ist wirklich nicht viel Arbeit, sieht aber toll aus!

Du brauchst:

- ein Rundholz aus dem Baumarkt ca. 2,4 m lang (Holzart je nach Geschmack und Einrichtung, ich habe Kiefer genommen)
- 8 Kupferbögen aus der Installationsabteilung des Baumarkts (in der Größe passend zum Rundholz! Je passender, desto weniger schleifen (-; )
- Schleifpapier und/oder Feilen
- Kaffeesack (oder anderen Stoff)
- ggf. Nähmaschine (muss aber nicht)
- ggf. Holzschutzöl oder Lack
- ggf. Sekundenkleber

 

DSCF7105

Zunächst das Rundholz in Stücke sägen. Es kommt ein bisschen darauf an, wie groß Du den Magazinständer haben möchtest - je nachdem, kannst Du die Maße anpassen.

Ich habe zuerst zwei Stücke a 40 cm abgesägt (Pro-Tipp: am Ausgang fast aller Baumärkte gibt es einen Packtisch mit Säge!) und dann sechs Stücke a 25 cm - Ich habe das Reststück meines Rundholz gemessen und dann pi mal Daumen durch sechs geteilt - es ist nur noch ein Stückchen übrig, aber dafür finde ich auch noch eine Verwendung...  Mein Zeitschriftenhalter ist so genau so hoch wie breit und ich musste mir nicht merken, welches Stück für wo ist... Ich liebe es einfach und unkompliziert ;-)

Anschließend sämtliche Enden der Hölzer so abfeilen, dass sie in die Öffnungen der Kupferbögen passen. Ein bisschen puzzlen und dann steht das Gerüst!

DSCF7117_3

 

Für den Bezug habe ich von einem Kaffeesack die oberen 35 cm ab- und eine Seite aufgeschnitten (die mit der dicken Naht). Ich dachte, ich fände es schön, wenn die Seiten ein bisschen ausgefranst sind - mehr oder weniger passiert das auch von selbst, Kaffeesack und Jute franst wie doll.... Anschließend sah meine Wohnung aus, als hätte ich mir eine stark haarende Katze zugelegt! Also, schön finde ich es auch immernoch. Aber die ganzen Flusen hätte ich mir gerne erspart!

Um zumindest zukünftigen Flusen etwas vorzubeugen, habe ich an den Kanten einmal mit einem Zickzackstich der Nähmaschine entlang genäht. Jetzt braucht der Bezug nur noch zwei Tunnel an den Seiten, damit er auch am Ständer hält. An der nicht aufgeschnittenen Seite habe ich einfach einmal entlanggenäht, an der anderen Seite vorher das Ende einmal umfalten. Aufziehen, fertig.

 

DSCF7466

 

Der Rest ist optional: Wer mag, kann die Hölzer noch lackieren oder ölen. Und wer Tiere oder kleine Kinder oder ungeschickte MitbewohnerInnen hat, sollte die Hölzer mit den Ecken verkleben. Dann hält's besser.

Und dann neben's Sofa stellen, Kaffee kochen und mit Genuß lesen ;-)

Herzlich

Eure Clara

geteilt mit: Creadienstag, HoT, Dienstagsdinge, Gustas toller Upcyclingparty

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • glänzende idee

    das ist eine glänzende idee und obendrein praktisch und schön. richtig einzigartig mit dem kaffeesack und den kupfer-elementen
    so einen zeitschriftensammler könnte ich auch gebrauchen.
    danke fürs teilen

Passende Artikel
TIPP!
Panchito Espresso Panchito Espresso
Inhalt 250 Gramm (3,56 € * / 100 Gramm)
8,90 € *
TIPP!
Panchito Filter Panchito Filter
Inhalt 250 Gramm (3,56 € * / 100 Gramm)
8,90 € *